Scorpions starten mit Sieg in neue Regionalliga-Saison

Die Leipzig Scorpions sind am 15. September in die neue Regionalliga-Saison gestartet. Nach einem wackligen Start siegten die Leipziger auf heimischen Platz souverän gegen die Spielgemeinschaft der Berlin Grizzlies/Brusiers mit 29:7.

Nach einigen unnötigen Fehlern und starker Defensivarbeit in den ersten 20 Minuten setzen sich die Männer mit zwei guten Aktionen noch vor der Pause mit 12-0 von den Gästen ab. Nach der Pause knüfte das Team von Chef-Coach Falk Müller sofort an die erste Hälfte an. Die Gastgeber bauten zwischenzeitlich die Führung auf 24:0 aus. In der Schlussphase erzielten die Berliner ihren verdienten Ehrenversuch. Sie verhinderten aber nicht, dass die Scorpions in der allerletzten Minute noch einen Versuch zum 29:7 Endstand legten.

Sichtlich erleichert zog Trainer Falk Müller ein gutes Fazit. „Bis auf die Fehler in der ersten Halbzeit bis ich sehr zufrieden mit der gezeigten Leistung der Mannschaft. Dies war ein wichtiger Sieg zu Beginn der neuen Saison“, so Müller. Die Leipzig Scorpions treffen am 28. September erneut auf dem heimischen Platz auf den nächsten Spielgegner vom SC Siemensstadt aus Berlin.

Schreibe einen Kommentar