Scorpions Rugby-Kids mit ersten Titeln

Der Rugby-Verein Leipzig Scorpions hat sein erstes Nachwuchsturnier ausgerichtet. Teilnehmer kamen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Berlin. In den beiden gespielten Altersklassen U16 und U12 konnten die Scorpions-Kids in wechselnden Spielgemeinschaften den zweiten Platz belegen. Am Ende des Tages konnten die Teilnehmer und Ausrichter ein positives Fazit ziehen. Den Kids des Vereins konnten in der noch erst jungen Geschichte ein erster Wettkampf zum Leistungsvergleich gegeben werden.

Der Tag sollte nach der Platzeinweihung vor wenigen Wochen, das nächste Höhepunkt des Vereins werden. Der Veranstaltung waren Einladungen an die Mannschaften im Mitteldeutschen Raum, sowie Brandenburg und Berlin vorausgegangen. Es sollte die Grundlage für eine Serie an Nachwuchsturnieren in Leipzig und Umgebung gelegt werden, die es bisher mangels Vereine und ausreichender Nachwuchsmannschaften nicht gab. Der Einladungen folgten fünf Vereine aus vier Bundesländern.

Die Veranstaltung bezweckte die Teilnahme von alle Kindern am Turnier, damit sie Spaß haben und Spielpraxis sammeln. So kamen auch einzelne Spieler der Vereine mit. Am Anfang stand die Aufgabe, der Bildung von geeigneten Mannschaften. Am Ende konnte in den zwei spielenden Altersklassen U16 und U12 jeweils 3 Mannschaften gebildet werden. Die Scorpions gliedern sich dazu in den beiden Altersklassen zu verschiedenen Spielgemeinschaften zusammen. So entstanden Mannschaften wie „Dresden-Leipzig-Velten-Berlin“ und „Brandis-Halle-Scorpions“. Dies ermöglichte auch einzelnen Spielern die Teilnahme am Turnier und zeigte zugleich die Zusammengehörigkeit und das gemeinsame Ziel der Rugby-Vereine – die Nachwuchsarbeit.

Die Spielgemeinschaft Velten/BSC in der Altersklasse U16 und der Rugby Club Leipzig in der Altersklasse U12 dominierten recht schnell die jeweiligen Staffeln. Dies lag zum einen daran, dass diese Vereine bereits seit mehreren Jahren zusammenspielen als auch daran, dass die Gegner vor dem Turnier „zusammengestellt“ wurden und somit in keiner Weise auf einander abgestimmt sind. In interessanten und durchaus engen Spielen zeigten die Mannschaften dennoch Kampfesgeist und brachten spannende Ergebnisse hervor.

Am Ende des Tages konnten die Teilnehmer und Ausrichter ein positives Fazit ziehen. Den Kids des Vereins konnten in der noch erst jungen Geschichte ein erster Wettkampf zum Leistungsvergleich gegeben werden. Es zeigt sich, dass die Arbeit in den Schulen und im Verein, die der Trainer Falk Müller sowie der Schulsportbeauftragte Mirko Möbius-Winkler und die anderen Vereinsangehörigen machen, erfolgreich ist. Die nächsten Turnier-Teilnahmen werden kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.