Scorpions-Kids siegen in Erfurt

Beim dritten Mitteldeutschen Nachwuchs Rugby-Tag in Erfurt konnten die Leipzig Scorpions unterstützt durch Spieler aus Brandis und Dresden den ersten Platz belegen. Das Konzept des jungen Vereins zahlt sich langsam aus. Mit diesem Ergebnis ist der Start in die Saison geglückt.

Die Turnierserie mit Training ist ein Testmodell für Rugby-Vereine in Mitteldeutschland. Ziel soll es sein, allen Kindern den Rugby-Wettkampf zu ermöglichen. Am vergangenen Wochenende nutzten fünf Vereine mit über 30 Kids die Gelegenheit. Im ersten Training wurden bestimmte Aspekte vertieft, die dann im späteren Turnier umgesetzt werden mussten. Die Leipzig Scorpions traten mit neuen Trikots in zwei Altersklassen an. Die gegnerischen Mannschaften gaben ihr bestes, konnten aber gegen die gut trainierten Scorpions Kinder nicht mithalten. Am Ende stand für das Team der Scorpions, unterstützt von Brandis und Dresden, der erste Platz auf der Punktetafel.

Der Erfolg der Scorpions basierte auf dem intensiven Training mit Konzept. Trainer Falk Müller bewertete das Ergebnis positiv. Er sagte: „Wir waren so gut durch technische Überlegenheit beim Handling und Tackling sowie beim Umschalten von Angriff auf Verteidigung. In den Stärken der Scorpions hatten die Gegner die Schwächen.“ Die Sportliche Entwicklung geht weiter. Im Herbst stehen die nächsten Turniere in Berlin an. In 2016 werden die Scorpions zusätzlich ein Herrenturnier der Mitteldeutschen 7er-Liga ausrichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.