Scorpions-Kids bei Sichtung der U16-Nationalmannschaft in Frankfurt

Besondere Chance für Scorpions-Nachwuchsspieler Zafer Mutlu (14). Er konnte zusammen mit einem älteren Spieler nach Frankfurt zur Sichtung der U16 Nationalmannschaft reisen. Für den Spieler ein besonderer Moment sich mit den besten Nachwuchsspielern Deutschlands zu messen und wichtige Impulse für die weitere Entwicklung mitzunehmen.

Die Sichtung bat den DRV-Nationaltrainern die Möglichkeit rund 100 Spieler auf dem Gelände des SC Frankfurt 1880 genau unter die Lupe zu nehmen. Die Veranstaltung begann mit verschiedenen Leistungstests zur Überprüfung der Kondition und Fitness. In den darauffolgenden Trainings mussten die Jungs taktische Vorgaben umsetzen. Somit waren die Voraussetzungen für die folgenden Trainingseinheiten geschaffen. Mit einem Abschlussturnier wollten die beiden DRV-Nationaltrainer Wimberg und Diedrichs alle Spieler in Aktion sehen. Das Augenmerk lag dabei darauf, dass die Nachwuchstalente die Vorgaben aus den vorherigen Einheiten im Spiel umsetzten.

Scorpions-Chef Jens Köhler zieht ein positives Fazit. „Für die Entwicklung unseres Spielers eine wichtige Station in seiner Sportlerlaufbahn. Er kann für sich selbst, als auch für unser Nachwuchstraining neue Impulse mitnehmen. Vielleicht hat er auch die Chance, dass er einen positiven Eindruck abgibt und für weitere Maßnahmen nominiert wird“, sagt Köhler abschließend.

Der Lehrgang bietet nun die Grundlage für die weitere Entwicklung des Kaders. In den nächsten Maßnahmen wird der Spielerpool sukzessive verkleinert, bis der Trainerstab im Frühjahr den endgültigen Kader für die Spiele der U16-Nationalmannschaft aufstellen wird. Mit etwas Glück ist auch ein Scorpions-Spieler dabei.

Schreibe einen Kommentar