Scorpions-Jungs starten unsanft ins neue Jahr

Die Leipzig Scorpions sind nach der Winterpause beim ersten Turnier der Mitteldeutschen 7er-Liga im Jahr 2018 unsanft gestartet. In Brandis erreichten die Scorpions-Jungs nach einem Sieg und drei Niederlagen den 8. Platz. Chef-Trainer Falk Müller zieht eine durchmischte Bilanz.

„Wir sind unerwartet etwas unsanft in das Turnier gestartet. Nach drei Niederlagen konnten wir erst im letzten Spiel gegen Freiberg an die Leistungen aus dem letzten Jahr anknüpfen.“ Nach den ersten drei Niederlagen (7:26 gegen Chemnitz, 21:24 gegen Halle und 7:17 gegen Brandenburg) drehten die Leipzig Scorpions im vierten Spiel gegen Freiberg richtig auf. Am Ende siegten die Scorpions-Jungs mit 35:5. Trainer Müller blickt positiv in die Zukunft und auf die nächsten Maßnahmen.

„Das Ergebnis ist Ausdruck der Trainingsbeteiligung der letzten Monate. Ich gehe davon aus, dass sich dies in den nächsten Wochen wieder bessern wird.“ Zeit zur Revanche haben die Leipzig Scorpions beim nächsten 7er-Turnier der Mitteldeutschen 7er-Liga. Am 21. April erwarten die Rugby-Freunde aus Gera die mitteldeutschen Sportteams.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.