Rugby in Leipzig wächst – Drei Stadtteams kämpfen um 7er-Turniertitel

Eine bedeutende Entwicklung für den Leipziger Rugby-Sport. Beim Heimturnier der Leipzig Scorpions im Rahmen der Mitteldeutschen 7er-Liga treten am Samstag (30. April) elf Teams an. Mit den Leipzig Scorpions, dem U18-Team des Rugby Club Leipzig und der Unimannschaft sind drei Teams aus Leipzig vertreten.

Das mittlerweile zweite 7er-Heimturnier der Leipzig Scorpions wird mit fast ein Dutzend Teams eine große sportliche Veranstaltung. Rugby-Begeisterte können den mitteldeutschen Teams, im Kampf um den Turniertitel, ab 10 Uhr auf dem Sportplatz im Leipziger Mariannenpark zuschauen. Scorpions-Cheftrainer Falk Müller ist angesichts der letzten Entwicklungen optimistisch. „Wir haben es geschafft, ein eigenes Herren-Team aufzubauen. Vor wenigen Monaten haben wir dazu mit dem Training begonnen. Wir sind optimistisch und denken, dass wir ein anspruchsvoller Gegner sein werden“. Aber nicht nur der Herrenbereich hatte zuletzt größeren Zuspruch gefunden. Auch insgesamt entwickelt sich der Verein äußert positiv. „Unsere Nachwuchsteams werden größer, wir nehmen zunehmend an Nachwuchsturnieren teil. Unser Trainer geht in die Schulen und macht konsequent Werbung für unseren Sport“, resümiert Scorpions-Vorsitzender Jens Köhler.

Nachdem Turnier stehen die Entwicklungen nicht still. Am 21. Mai lädt der Verein zum ersten „Scorpions-Kids-Cup“ auf dem heimischen Platz für alle Nachwuchsmannschaften in den Altersklassen U12 bis U16 ein. Erste Internationale Mannschaften habe generelles Interesse bekundet. Egal ob Nachwuchs-Cup oder Herrenturnier, eins wird deutlich – Rugby in Leipzig wächst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.