Leipzig Scorpions mit erfolgreichster Vereins-Saison

Die Leipzig Scorpions stecken mitten in der Vorbereitung für die kommende Regionalliga-Saison. Die erste Teilnahme in diesem Wettkampf beendete der Verein, vor wenigen Monaten, auf dem siebten Platz. Besonderes Highlight ist neben einer Ehrung durch Sachsens Ministerpräsidenten die neue Fußball-Abteilung mit der der Verein in der Kreisklasse in Leipzig startet. Die spannenden Ereignisse vor Beginn der neuen Saison bieten einen Rückblick und eine Vorschau auf die kommenden Projekte.

“Unsere erste Saison in der Regionalliga haben wir auf dem siebten Platz abgeschlossen. Wir konnten das ganze Jahr über spannende Spiele sehen. Auf diese Leistung können wir Stolz sein. Die Jungs sind heiß auf die nächste Phase”, sagte Scorpions-Chef Jens Köhler. Nicht nur im Rugby-Sport ist viel passiert, sondern auch in einer anderen Sportart hat sich was im Verein getan.“ Für uns als Rugby-Verein war es darüber hinaus ein besonderer Moment, als wir unsere Fußball-Abteilung für den Spielbetrieb in der Kreisklasse in Leipzig anmelden konnten. Das erste Testspiel gegen den Leipziger FC 07 konnten wir mit 3:0 erfolgreich bestreiten.”

Im Juli 2018 mit dem dritten Platz in der Mitteldeutschen 7er-Rugby Liga  starten die Leipzig Scorpions in der vergangenen Saison in die Rugby-Regionalliga, die immerhin die Qualifikationsliga für die Bundesliga ist. Bei Sieg oder auch Niederlage waren die Jungs jederzeit gefordert in ihrer ersten Saison das Beste zu präsentieren.

Im Fokus immer die Platzierung zum Lokal-Rivalen aus Halle. Nach einer durchaus erfolgreichen Saison konnte das Team um Chef-Coach Falk Müller am Ende den siebten Platz feiern. Aber nicht nur die “Großen” präsentierten sich auch die kleinen Scorpione waren aktiv. An vielen Wochenenden kämpften die Kids der U8, U12 und U14 um die Pokale in Berlin, Brandenburg, Thüringen und Sachsen.

Höhepunkt war der dritte Scorpions Kids Cup unter internationaler Beteiligung. Die Kids konnten in der U8 in einer Spielgemeinschaft mit dem Berliner RC den zweiten Platz, in der U10 in einer Spielgemeinschaft mit Regensburg den sechsten Platz und in der U14 als eigenständige Mannschaft den dritten Platz erreichen. Im kommenden Jahr wird der nächste Kids Cup stattfinden. Das Konzept des Turniers als großes Stadtteilfest hat sich bewährt.

Die Erfolge des Vereins blieben nicht unbemerkt. Auf dem Wasserfest in Thekla im Juni 2019 wurde der Verein von Sachsen Ministerpräsident persönlich für ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. „Wir waren sehr überrascht als wir von der Ehrung erfuhren. Fünf Jahr nach unserer Gründung ist diese Auszeichnung ein Zeichen für die herausragende Leistung der Mitglieder und der Ehrenamtlichen unseres Vereins“, so Köhler.

Unter dem Motto „Mit Herzblut für Sachsen“, einer Initiative von Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer und der CDU Sachsen, soll das Bekenntnis zum Ehrenamt egal ob im Sportverein, Trachtengruppe oder Feuerwehr in Sachsen gestärkt werden. Und all jene vor den Vorhang holen, die im Großen wie im Kleinen ihr Herzblut geben.

Trotz aller positiver Entwicklungen gab es auch die ein oder andere Herausforderung die der Verein zu bewältigen hatte. Nach langem Kämpfen musste der Verein seine Spielstätte im Mariannenpark verlassen. Grund war die andauernde Auseinandersetzung zwischen der Stadt Leipzig und dem Pächter SV Wacker, die zu einer nicht mehr hinnehmbaren finanziellen Belastung für die Leipzig Scorpions führte. Mit Unterstützung des Amt für Sport wurde das neue Domizil auf dem Gelände des SV Lok Leipzig Nordost gefunden.

Wenigen Wochen nach dem Beziehen der neuen Spielstätte trennten sich die Mitglieder des SV Lok Leipzig Nordost von ihrem alten Vorsitzenden Ronald Falkowski. Scorpions-Chef Jens Köhler sowie Scorpions-Schatzmeisterin Manja Müller boten sich als neuen Vorstand an. Einstimmig gewählt starten beide zusammen mit Alt-Vorstand Frank Barthel die weitere sportliche Herausforderung.

Lok Nordost und Scorpions-Chef Köhler sagte: “Es ist sicher eine kleine Herausforderung in zwei Vereinen als Vorsitzender zu agieren. Meine Schatzmeisterin Manja Müller als auch ich verfügen über lange Erfahrung in der Führung und dem Betreiben eines Vereins. Diese Erfahrung wollen wir zum Wohle des Vereins und der Mitglieder einbringen. Für die bisherige Unterstützung sind wir sehr dankbar.”

Nun gilt es den Blick nach vorne auf die nächsten sportlichen Projekte zu richten. “Rugby und Fußball zusammen in einem Verein ermöglicht viele spannende Aktivitäten. Wir freuen uns alle auf die neue Saison und haben noch einiges vor”, sagte Köhler abschließend.

Der Rugby-Verein Leipzig Scorpions spielt seine Partien in der Rugby-Regionalliga als auch in der Fußball-Kreisklasse auf dem Sportplatz des SV Lok Leipzig Nordost (An der Parthe 30, 04357 Leipzig) aus. Kontaktmöglichkeiten sowie Trainingszeiten sind auf der Vereins-Website www.leipzig-scorpions.de zu entnehmen.

 

Schreibe einen Kommentar