Leipzig Scorpions bleiben Tabellenführer der Rugby-Regionalliga Nordost

Der Rugby-Verein Leipzig Scorpions siegte im zweiten Ligaspiel am vergangenen Samstag mit 32:26 gegen die Spielgemeinschaft Siemensstadt/Brandenburg. Vorausgegangen war eine überragende erste Halbzeit der Leipziger. Dieser wichtige Sieg sicherte die weitere Tabellenführung und bietet die mentale Stärke für das Lokalderby am 12. Oktober in der Nachbarstadt Halle (Saale). Chef-Trainer Falk Müller zieht ein gemischtes Fazit.

„Das Team konnte in der Halbzeit sehr überzeugen. Der Gameplan wurde umgesetzt. Mit dieser Leistung könnten wir mit den Teams der zweiten Bundesliga mithalten. Nach der Pause kamen die Gastgeber  zu gut ins Spiel und verkürzten unser starken Halbzeitergebnis auf 32:26“, sagte Müller. Die Leipzig Scorpions überzeugten in der ersten Hälfte mit starkem und engagierten Rugby-Spiel. Gegen die Spielgemeinschaft Siemensstadt/Brandenburg kamen die Gastgeber von Beginn an gut ins Spiel und erzielten bis zur Pause durch eine geschlossene Mannschaftsleistung fünf sehenswerte Versuche, zwei davon erhöht und einen erfolgreich verwandelten Straftritt. Beide Teams gingen mit einem 32:5-Halbzeitstand in die Pause. In der zweiten Hälfte stellten die Gäste aus Berlin ihr Team etwas um, womit die Scorpions ihre Probleme hatten. Die Gastmannschaft konnte somit drei Versuche legen. Die Scorpions erzielten keine weiteren Punkte mehr und so endete das Spiel, dank guter Verteidigung, mit 32-26 für die Leipziger Heimmannschaft.

Dieser Sieg bedeutet fünf Punkte für die Tabelle. Mit einem Punkt vor dem Lokalrivalen Spielgemeinschaft USV Halle/Rugby Club Leipzig II bleiben die Leipzig Scorpions Tabellenführer in der Rugby-Regionalliga. Mit Blick auf die nächste Begegnung gegen den Lokalrivalen am 12. Oktober in Halle sieht Chef-Coach Falk Müller noch Arbeit vor sich. „Die Ausgangsbasis ist vorhanden. Bis zum nächsten Spiel gegen starke Hallenser stehen noch einige notwendige Trainingseinheiten auf dem Plan. Ziel ist es, die Tabellenführung weiterhin erfolgreich zu verteidigen“, so Müller abschließend.

Nicht nur für die Rugby-Spieler war das Wochenende erfolgreich. Auch die starke Fußball-Mannschaft der Leipzig Scorpions konnte ihr Spiel in der 2. Kreisklasse gegen den SSV Stötteritz II mit 2:1 für sich entscheiden. Die Scorpions-Fußballer kämpften sich damit auf den vierten Tabellenplatz vor. Am 06. Oktober treffen die Rundballer im nächsten Spiel auf den SC Eintracht 09 Großdeuben.

Schreibe einen Kommentar