7er-Team beendet Saisonvorbereitung im polnischen Bunzlau

Das 7er-Team der Leipzig Scorpions hat am vergangenen Wochenende an einem internationalen 7er-Turnier im polnischen Bunzlau teilgenommen. Nach mehreren Niederlagen erreichte die Mannschaft am Ende den sechsten Platz. Die Spieler sammelten gegen die polnischen und tschechischen Mannschaften wichtige Spielpraxis.

Das internationale 7er-Turnier im polnischen Bunzlau, veranstaltet von den Rugby Husaren, ist eine Sportveranstaltung gefördert im Rahmen der Euroregion Neisse. In mehreren Sportarten wurden an diesem Wochenende Wettkämpfe ausgetragen. Am Rugby-Turnier nahmen neben den Leipzig Scorpions mit Brandis ein zweiter deutscher Rugby-Verein teil. Das Förderprojekt unterstützt die teilnehmenden deutschen Vereine bei der Unterkunft und der Verpflegung vor Ort.

Das 7er-Team der Leipzig Scorpions konnte in der vergangenen Saison an den ersten Turnieren teilnehmen. Für die Maßnahme in Bunzlau galt es nun sich mit polnischen und tschechischen Teams zu messen. Bereits zu Beginn wurden die Leistungsunterschiede deutlich. Das 7er-Team der Scorpions erreichte am Ende den sechsten Platz, nahm aber wichtige Spielerfahrung für die kommende Saison mit.

Trainer Falk Müller zieht nach der Saisonvorbereitung ein positives Fazit. „Wir haben mit dem Turnier in Bunzlau unsere Vorbereitung abgeschlossen. Die Spieler haben weitere Praxis gesammelt. Es wurden aber auch Fehler erkannt, die wir in den kommenden Trainings bearbeiten werden.“ Die Leipzig Scorpions werden nun in die 7er-Saison der Mitteldeutschen 7er-Liga starten.

Schreibe einen Kommentar