7er-Heimturnier der Leipzig Scorpions zahlreich besucht

Der Leipziger Mariannenpark war am vergangenen Wochenende Austragungsort für ein sportliches Event. Der Rugby-Verein Leipzig Scorpions war Gastgeber für neun Rugby-Vereine aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Berlin sowie 100 Sportler. Das Turnier im Rahmen der Mitteldeutschen 7er-Liga bildete einen sportlichen Höhepunkt auf dem Sportplatz in Leipzigs Osten. Die Hausherren der Leipzig Scorpions erreichten am Ende den siebten Platz in der Gesamtwertung. Trainer Falk Müller sieht eine positive Entwicklung des Vereins.

„Gut war im Spiel der immer stärker werdende Kampfgeist, die gute Verteidigungsarbeit, und das Anwenden der im Training geübten taktischen Abläufe,“ so Müller. Im ersten Spiel trafen die Scorpions auf das Team der Nachbarstadt Halle (Saale). In einer engen Partie trennten sich beide Team mit 5:12. Im zweiten Spiel trafen die Gastgeber auf den späteren Turniersieg SV Stahl Brandis. Die Brandiser überzeugten und wurde am Ende dafür auch belohnt. Die Gäste entschieden das Spiel mit 29:12 für sich. Durch diese Ergebnisse in der Gruppenphase rutschten die Scorpions in der Finalrunde in die dritte Gruppe. Die letzten beiden Finalspiele konnten die Leipziger gegen Dresden mit 20:7 und gegen VEB7s mit 17:15 für sich entscheiden. Am Ende erreichte man den siebten Platz. Der Verein wird nun weiter arbeiten, insbesondere geht es um individuelle Entscheidungen als auch um die Arbeit an den Kontaktsituationen.

Bereits in zwei Wochen steht das nächste Höhepunkt an. Der Rugby-Verein Leipzig Scorpions richtet am 22. April den ersten Scorpions-Kids-Cup aus. Ein Internationales Nachwuchs-Rugbyturnier mit Hüpfburg, Tombola, Kinderschminken und Kleinspielgeräten. Wir garantieren ein Event für die ganze Familie.

 

Schreibe einen Kommentar